GPS Tracker Kind > Hersteller > Trax

GPS Tracker von Trax

Trax ist ein schwedischer Hersteller von GPS Trackern aller Art. Hier sind nicht nur spezielle GPS Tracker für Kinder, Senioren oder Haustiere erhältlich. Trax hat bewusst auch Tracker für Menschen mit Behinderungen entwickelt, um ihnen mehr Freiheiten im Leben zu verschaffen. Daneben gibt es außerdem auch Sender zur Lokalisierungshilfe bei bestimmten Arbeiten und zum Sport.

Trax Play

Trax Play Produktbild
Trax Play Testurteil

Zusammenfassung

Vorteile

  • ✔ super schnelle und einfache Inbetriebnahme
  • ✔ keine Bedienung vom Kind erforderlich
  • ✔ gut verständliche App
  • ✔ sinnvolle Funktionen
  • ✔ sehr leicht und klein
  • ✔ weltweite Ortung
  • ✔ genaue GPS-Ortung
  • ✔ SIM-Karte bereits installiert und gratis

Nachteile

  • ✖ auf Trax als SIM-Karten-Anbieter festgelegt

Trax Play Mädchen Trax Play am Rucksack Trax Play am Gürtel Trax Play Mädchen

Testbericht

Zusammen mit unserem Test-Kind Mathea haben wir den Trax Play GPS Tracker genau unter die Lupe genommen und in unserem Test bewertet. Im Gegensatz zu unseren Vergleichsmodellen handelt sich bei dem Trax Play tatsächlich nur um einen GPS Tracker, der sich auf die wesentlichen Funktionen konzentriert. Er fungiert nicht als Telefon, sondern dient einzig der Ortung Ihres Kindes.

Der GPS Tracker ist extrem leicht und klein und kann daher besonders gut transportiert und befestigt werden. Erhältlich ist der Sender in den Farben Blau und Rosa. Nach etwa 1 bis 2 Tagen sollte der Akku des Trax Play aufgeladen werden.

Wir empfinden den Trax Play als besonders gut durchdacht. Sowohl das Design als auch das Zubehör und die smarten Funktionen zeugen von Qualität und Know-how. Neben dem Ladekabel gehören auch zwei verschiedene Halterungstaschen zum standardisierten Lieferumfang. Mit einem Clip lässt sich der GPS Tracker an Taschen oder Rucksäcken anbringen. Um den Trax Play am Gürtel eines Kindes zu befestigen, kann die zweite Schutzhülle genutzt werden, die speziell hierfür konzipiert wurde.

Inbetriebnahme und Bedienung

Die Inbetriebnahme des Trax Play ist unkompliziert und dauert nicht lange. Dank der bereits installierten SIM-Karte kann der Trax praktisch sofort genutzt werden. Online kann sich zwischen verschiedenen Tarifen gewählt werden. Die Servicepauschale schwankt dabei zwischen 4 und 9 Euro im Monat. In den Kosten ist eine weltweite Nutzung des Trackers bereits eingeschlossen. In ganzen 107 Ländern wird der Service von Trax Play unterstützt. Falls Sie diesen Service zum Beispiel auf Reisen in Anspruch nehmen möchten, finden Sie auf der Webseite von Trax eine Liste mit allen inkludierten Ländern.

Sobald sich für eine Pauschale entschieden wurde, kann mit der Installation der App fortgefahren werden. Sobald die App installiert wurde, gibt diese eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vor, in der alle wichtigen Schritte und Funktionen der App erklärt werden. Gerade im Vergleich zu anderen GPS Trackern mit App ist die Installation des Trax Play erfrischend einfach.

Auch die Bedienung der App ist simpel. Auf dem Startbildschirm befinden sich bereits alle wichtigen Funktionen des Trackers. Mit einem Klick auf die jeweiligen Symbole werden die verschiedenen Funktionen ausgeführt.

Der GPS Tracker an sich muss nicht bedient werden. Es reicht, wenn das Kind den Sender bei sich trägt.

Funktionalität

Mit der Echtzeitortung via GPS können Sie jederzeit sehen, wo sich Ihr Kind aktuell aufhält. Per Nachricht werden Sie über den Standort Ihres Sprösslings informiert. Im Test war die Genauigkeit der Ortung extrem präzise. Nur wenn sich der GPS Sender innerhalb eines Gebäudes aufhielt, wich der Standort teilweise um einige Meter ab. Auch hier haben wir jedoch die Erfahrung gemacht, dass der Tracker noch relativ genaue Ergebnisse erzielte.

Sie haben zudem die Möglichkeit, Bereiche in der kostenlosen App zu markieren, um so benachrichtigt zu werden, sobald Ihr Kind diesen verlässt bzw. betritt. Besonders interessant fanden wir die Funktion, benachrichtigt zu werden, sobald sich der Tracker um mehr als einen bestimmten Radius vom gewählten Smartphone entfernt. Mit dieser Funktion bekommen Kinder und Eltern mehr Freiheiten. So können sie sich beispielsweise während eines Besuches im Freizeitpark, Zoo oder im Park trennen, ohne sich zu weit voneinander zu entfernen.

Fazit

Wir haben den Trax Play GPS Tracker für Sie getestet und sind vom Ergebnis positiv überrascht. Der kleine Tracker bringt neben einer tollen App auch eine hervorragende GPS-Ortung mit sich. Im Vergleich zu teureren Modellen kann der Trax Play durchaus mithalten. Seine Funktionen sind auf das Wesentliche beschränkt, was seine Einrichting erheblich erschnellt und die Bedienung kinderleicht macht.

Dass der Trax Play auf die Standort-Funktionen reduziert wurde, macht den Tracker nicht unbedingt schlechter als seine Vergleichsmodelle. Je nach Bedarf und Anforderungen ist entweder ein GPS Tracker oder eine GPS Uhr mit Telefonfunktion sinnvoll. Welche Variante sich für Ihren Bedarf eignet, hängt also im Wesentlich von der individuellen Situatioen ab.

Hinweis

Die Uhr wurde uns vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt, was unsere Objektivität und Unabhängigkeit beim Testen nicht beeinträchtigt.