GPS Tracker Kind > Technik-Ecke > Remote Spray Trainer

PetTec Remote Spray Trainer 2.0

Das Erziehungshalsband im Test

In unserer Technik-Ecke durften wir das Erziehungshalsband Remote Spray Trainer 2.0 von PetTec testen. Das Halsband kann zum Korrigieren von unerwünschtem Verhalten beim Hund eingesetzt werden. Über eine Fernbedienung lässt sich der Trainer auch aus der Ferne bedienen. Als Signal kann der Nutzer zwischen einem akustischen Laut oder einem Sprühen wählen. Dabei sind je zwei Intensitätsstufen vorhanden.

Um die Sprühfunktion nutzen zu können, wird ein spezielles Spray benötigt, das im Gesamtpaket bereits enthalten und auch nachbestellbar ist. Das Spray ist in den Varianten "Citronella" und "Geruchlos" verfügbar. Wir haben uns für das geruchlose Spray entschieden.

PetTec Remote Spray Trainer 2.0 im Garten Test an Testhund Carlo

Bevor wir unserem Testhund Carlo das Halsband mitsamt Trainer angelegt haben, haben wir es natürlich zunächst an uns selbst getestet. Dabei benutzten wir sowohl beide Funktionen als auch die verschiedenen Stufen. Beim Tonsignal war uns wichtig, dass die Lautstärke nicht zu stark ist, da der Trainer am Hals des Hundes recht nah am Gehör angebracht wird.

Die Anbringung

Der PetTec Remote Spray Trainer 2.0 wird mittels Halsband am Hund angebracht. Für das Anbringen am Hundegeschirr eignet sich der Trainer weniger gut. Auch würde die Anbringung am Geschirr die Funktionen bzw. die Wirkung beeinträchtigen. Bei unserem Jack Russel Terrier Carlo ließ sich der Trainer gut und sicher anbringen. Das Halsband kann bis zu einem Halsumfang von 65 cm stufenlos eingestellt werden. Inklusive Trainer wiegt es nur 75 Gramm und kann von Hunden ab einer Schulterhöhe von 30 cm getragen werden.

Testhund Carlo trug den Trainer in verschiedenen Situationen und wurde von ihm in seinen Bewegungen nicht beeinträchtigt.

Die Funktionen

PetTec Remote Spray Trainer 2.0 im Haus Test

Wie bereits erwähnt, verfügt der PetTec Remote Spray Trainer 2.0 über verschiedene Funktionen, die dabei unterstützen sollen, dem Hund unerwünschtes Verhalten abzugewöhnen. Das soll zum Einen über ein Tonsignal und zum Anderen über ein Sprühsignal funktionieren. Welches Signal sich besser eignet, ist von Hund zu Hund verschieden. Sowohl das akustische als auch das Sprühsignal können in zwei verschiedenen Intensitäten ausgeführt werden. Alle Signale können durch unterschiedliche Tasten auf der Fernbedienung angesteuert werden.

Die Fernbedienung ermöglicht es, den Hund aus einer Entfernung von bis zu 200 m zu korrigieren. In unserem Test konnten wir im offenen Gelände teilweise sogar weiter vom Hund entfernt stehen.

Das Spray zur Ausführung der Sprühfunktion wird von oben über eine Düse in den Trainer gegeben. Eine Befüllung reicht laut Hersteller für etwa 35 Sprühstöße. Auch das können wir bestätigen. Je nach Intensität reicht das Spray für mehr bzw. weniger Stöße.

Wer sich für das Spray in der Duftrichtung "Citronella" entscheidet, spricht damit zusätzlich den Geruchssinn des Hundes an. Dieses haben wir in unserem Test jedoch nicht berücksichtigt.

Die Wirkung

Der PetTec Remote Spray Trainer 2.0 eignet sich als Unterstützung zum Abgewöhnen unerwünschten Verhaltens. Er kann zum Beispiel beim Bellen, Anspringen oder Knurren an der Leine eine Hilfe sein und dem Besitzer das Training erleichtern. Unser Testhund Carlo kann es nicht lassen, unsere Besucher zur Begrüßung anzuspringen. Nachdem wir uns davon überzeugt haben, dass das Sprühen keinerlei Schmerzen verursacht und der Hund in seinem Verhalten lediglich unterbrochen wird, weil die Sprühstöße unerwartet kommen und unbekannt sind, legten wir Carlo das Halsband deshalb an.

PetTec Remote Spray Trainer 2.0 im Test Verhalten Wirkung Hochspringen

Um das Halsband realistisch testen zu können, luden wir uns Besuch ein. Wie erwartet, sprang Carlo an den Gästen hoch. Also nutzten wir zunächst die leichten Sprühstöße, um ihn aus seinem Verhalten herauszuholen, was tatsächlich anfänglich sehr gut gelang. Doch schon nach wenigen Versuchen störte er sich nicht mehr an den Luftstößen. Auch an das akustische Signal hatte er sich schnell gewöhnt. Nach wenigen Tagen zeigte der Trainer bei unserem Jack Russel Terrier Carlo nicht mehr die gewünschte Wirkung. Da Carlo sich allerdings an nur wenigen Dingen stört und extrem neugierig und aufgedreht ist, testeten wir den Trainer an einem weiteren Hund.

Diesmal legten wir den PetTec Remote Spray Trainer 2.0 einer Jack Russel Hündin an, die dem Wesen nach nicht unterschiedlicher gegenüber Carlo sein könnte. Die Hündin ist zurückhaltend und ordnet sich viel eher unter. Trotzdem zeigt auch sie das gleiche unerwünschte Verhalten: das Anspringen von Besuchern. Tatsächlich reagierte sie viel stärker auf den Trainer. Das Verhalten stellte sie nach den Luftstößen fast immer sofort ein und sie nahm es zumindest bei dem jeweiligen Besuch nicht mehr auf. Auch bei stärkeren Reizen wie anderen Hunden, die sie an der Leine teilweise anknurrt, zeigte der Trainer Wirkung. Nach einigen Wochen intensiven Trainings springt sie unsere Besucher kaum noch an. Natürlich war dafür viel Training mit dem PetTec Remote Spray Trainer 2.0 in Zusammenspiel mit viel positiver Verstärkung nötig. Doch das Ergebnis ist eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Verhalten vor dem Training.

Fazit

Insgesamt haben wir einen positiven Eindruck vom PetTec Remote Spray Trainer 2.0 bekommen. Je nach Hund können die Funktionen im Training sehr hilfreich sein und zur Abgewöhnung von unerwünschtem Verhalten führen. Bei einigen Vierbeinern zeigt er dagegen schon nach wenigem Nutzen keine Wirkung mehr.

Wichtig ist, dass das Training mit dem PetTec Remote Spray Trainer 2.0 immer mit viel Lob einhergeht. Der Trainer sollte nur als Unterstützung im eigentlichen Training genutzt und nicht länger als ein paar Stunden getragen werden.


Amazon PetTec Remote Spray Trainer 2.0